Elektronische Wiegetröge zur Messung der Tier-individuellen Futter- und Wasseraufnahme

Die Futtermenge und Wassermenge wird pro Tier ermittelt und ausgewertet.

Aufbau:
Futtertröge und Wassertröge werden mit Wiegezellen als Waage hergestellt.
Die Genauigkeit liegt bei +/- 50g.
Als Zugang zum Trog wird eine Kunststofftüre mit eingebauter Responder-Antenne montiert.
Per Software kann jeder Kuh eine bestimmte Höchstmenge Futter pro Tag oder aber eine unbegrenzte Futtermenge zugeordnet werden.

Funktion:
Eine Kuh nähert sich einer Trogtüre.
Der Responder im Halsband der Kuh wird erkannt, die Software prüft
ob die Kuh berechtigt ist an dem Trog zu fressen oder Wasser aufzunehmen
und ob die maximale Futtermenge nicht überschritten ist.
Ist alles in Ordnungg wird der Bolzen der Türe geöffnet und die Kuh hat Zugang.
Gleichzeitig wird der Inhalt des Troges, Futter oder Wasser, gewogen.
Sobald die Kuh den Trog verlässt und die Tür wieder geschlossen ist, wird erneut gewogen, die Differenz und Fresszeit errechnet dann diese in der Datenbank gespeichert.

Nicht berechtigte Kühe werden dokumentiert aber abgewiesen.
Während der täglichen Reinigung und Neubefüllung der Tröge können diese gruppenweise oder komplett gesperrt werden.
Dieses kann zentral über separate Taster an Stalleingang/Ausgang erfolgen (OPTION) oder aber über Schaltflächen in der Maske der Software WDK.

Trog, Tür, Türbolzen und Türerkennung sind massiv hergestellt
und erlauben einen wartungsarmen Betrieb.

Die Stallsoftware WDK sowie die einzelnen Wiegeelektroniken können per Internetverbindung Ferngewartet werden.

Softwareerweiterungen bis hin zur Kalibrierung der Tröge können per Fernwartung erfolgen.

Alle Begrifflichkeiten der PC-Software WDK können an die Landessprache angepasst werden.

In einer Sprachen-Datenbank können Wörter und ganze Sätze angepasst werden.

Alle Bauteile der Anlage nebst der Software sind hergestellt in Deutschland.

Stichpunkte:

- Hohe Datensicherheit durch einen ADS Datenbankserver
- Verwaltung beliebig vieler Tröge (Zuordnung von Futter)
- Verwaltung beliebig vieler Tiere
- Organisation der Tröge und Tiere in beliebiger Gruppenkonfiguration
- Zuordnung von max. 4 Futtersorten pro Tier, Mengenkontrolle pro Tag und Futter
- Aktuelle Statusübersicht Tröge pro Gruppe
- Aktuelle Statusübersicht Tiere pro Gruppe
- Automatischer frei konfigurierbarer Datenexport (Textdatei oder DBF)
- Diverse Druckauswertungen (frei konfigurierbar)
- Keine Druckluft / Keine lauten Geräusche / Keine Gefahr für die Tiere

Fragen Sie uns an. Wir erstellen ein individuelles Angebot.

Für die Modernisierung alter Versuchsställe von z.B. Westfalia oder auch komplett mit Fressgitter, Pfosten etc. für neue Ställe.

 

    

 

Ihr Ansprechpartner bei uns im Haus:

Hr. Döhrn & Hr. Kirchner
+49 (0)281/95271-00
info(at)waagen-doehrn.de